Es steht ein neues Update zum Download bereit.

Änderungen mit Update 2.1.169:

Hinweis: Die elektronische Akte benötigt ein installiertes .NET Framework 3.5.

Neuerungen:

  • Neue Schlüsselverzeichnisse für 2016:
    • SGS012016: Staatsangehörigkeiten. "chinesich (Taipeh)" wurde in "taiwanisch" umbenannt.
    • AGS012016: Amtliche Gemeindeschlüssel
  • Erlaubniswesen
    • Gaststätten: Die Neuanlage einer Wiedervorlage beim Ausstellen einer vorläufigen Erlaubnis anbieten.
  • Gewerbekartei:
    • Die Plausibiltätsprüfung beim Speichern wurde erweitert.
  • Datenweitergabe:
    • In der Empfängerverwaltung lassen sich die für XGewerbeanzeige notwendigen Einstellungen vorbelegen.
    • Unterstützung für DatML/RAW Gewerbe 2.1.

Verbesserungen:

  • Nebendateien
    • Staaten: Es wird nun das richtige Nationalitätenkennzeichen und zusätzlich der ISO-3366.1-Schlüssel angezeigt.
  • Erlaubniswesen
    • Spielhallen/Wanderlager: Es wurde ein Problem beim Anzeigen der Untersagungshinweise behoben.
  • Recherche/Selektion: Ein Problem bei der Jubiläumsabfrage für den nächsten Monat, sofern der nächste Monat Januar ist, wurde behoben.
  • Datenweitergabe
    • Die Auswertung der CORE.Inspector-Prüfung wurde verbessert.
    • Bei der Weitergabe von UTF-8-kodierten DatML/RAW werden Umlaute und weitere Sonderzeichen nicht mehr verschlüsselt angegeben, da dies nur bei der ISO-5589-1-Kodierung notwendig ist.
    • Die Weitergaberechte für Art der Selbständigkeit, Automatenaufsteller, Reisegewerbe und Nebenerwerb wurden für Weitergaben per DatML/RAW korrigiert.
  • Update: Ein Problem beim ersten Start nach dem Update wurde behoben. Hier kam es u.U. zu einer falschen Meldung über nicht vorhandene Schreibrechte. Diese Meldung konnte aber auch durch Schließen und erneutes Öffnen der Anwendung behoben werden.
  • Import von Gewerbemeldungen: Nach dem Sammelimport können die übernommenen Meldungen in der Gewerbekartei angezeigt werden.
  • Ein sporadisches Problem bei der Generierung von E-Mails via MAPI-Schnittstelle wurde behoben.

Revision 1:

  • Neue HKR-Schnittstelle zu proDoppik von H&H.
  • Weitergabe von Gewerbemeldungen:
    • Bei der Übermittlung von Meldungen mehrerer Gemeinden (z.B. Verbandsgemeinden) wird nun für jede Gemeinde eine eigene Nachricht generiert. Dies greift allerdings nur, wenn in den Stammdaten der neunstellige Gemeindeschlüssel der übergeordneten, versendenden Stelle hinterlegt ist. (Handlungsempfehlungen XGewerbeanzeige 2015-12-22 Punkt 2.2)
    • Mehrere Handlungsempfehlungen zu XGewerbeanzeige in die Hilfetexte der Plausibiltätsprüfung beim Speichern übernommen.
    • Anpassung der Weitergabe für Registergerichte (RGID) laut Handlungsempfehlung XGewerbeanzeige.
    • Korrektur an Weitergabe von Automatenaufsteller und Reisegewerbe (z.B. bei Eichamt EAID).
    • Verbesserung der Vorgabewerte für XGewerbeanzeige-Empfänger.
  • Import von Gewerbemeldungen:
    • Potentielle Probleme beim GWA-Prüftool abgefangen.
    • Import von fehlerhaften Datumswerten abgefangen (z.B. 00.00.0000).
  • Ein Problem beim Speichern von Personen wurde behoben. Hier kam es u.U. dazu, dass der Personenabgleichdialog beim Speichern nicht erschien und somit keine Historie angelegt wurde.

Revision 2/3:

  • Korrekturen an der H&H proDoppik-Schnittstelle.
  • Selektion/Recherche: Postleitzahlen können in die Adressabfrage mit einbezogen werden.
  • Spielhallen: Eine Seite der Erlaubnis nach § 33 c Abs. 1 wurde u.U. bei älteren Windows-Versionen schwarz angezeigt. Dieses Problem wurde behoben.
  • GEWAN: Bei der Serviceplattform 1.4 klappte u.U. der Aufruf des Falles bei Beanstandungen nicht. Diese Funktion wurde korrigiert.
  • Datenweitergabe:
    • Das Feld für die Funktion der Person wurde verbessert. Hier wurde u.U. eine Person eines Einzelunternehmens als Gesellschafter hinterlegt. Unseren Informationen nach hat dies bisher nur bei der Handwerkammer des Saarlandes zu Problemen geführt. Bitte übermitteln Sie hier die letzte Meldung neu, sofern Sie bereits per OSCI übermitteln.
    • Es wurden Probleme bei der Erzeugung des Dateinamens abgefangen.
  • MESO-Schnittstelle: Probleme beim Betrieb mit einem Proxy-Server wurden behoben. Hier wird nun auch die Ausnahmenliste genutzt.
  • eAkte: Es wurde ein Problem behoben, durch welches die eAkte evtl. nicht aufgerufen werden konnte.

Revision 4:

  • Korrektur an der SAP-Schnittstelle. Hier gab es ein Problem beim Buchen "Eigenschaft CPSP wurde nicht gefunden".
  • Benutzerverwaltung: Hier kann nun der Pfad zu einer Bilddatei pro Benutzer hinterlegt werden. Diese Dateien können z.B. als eingescannte Unterschrift für Ausdrucke genutzt werden.

Revision 5:

  • Finanzanlagenvermittler: Auf der ersten Seite wird nun angezeigt, wann der letzte Prüfbericht vorgelegt wurde.
  • Marktfestsetzung (Rheinland-Pfalz): Die Anzeige der Veranstaltungsart in der Tabelle wurde korrigiert.
  • Weitergabe von Gewerbemeldungen: Es werden jetzt alle Meldungen und Hinweise des GWA-Prüftools angezeigt, selbst wenn die Datei als "OK" eingestuft wurde. Dies war notwendig, da manche statistische Ämter Hinweise und Warnungen zu Fehlern eskalieren.
  • Import von Gewerbemeldungen: Ein Problem beim Sammelimport wurde behoben ("Der Vorgang ist für CursorAdapter zurzeit nicht zulässig.").
  • MESO-Schnittstelle: Weitere Probleme beim Proxy-Betrieb wurden behoben.
  • Update: Es wurden mehrere Probleme beim Update behoben:
    • Fälschliche Prüfung des C-Laufwerks auf Schreibrechte.
    • Problem beim Entfernen nicht mehr benötigter Dateien.

Download

Das Update kann auf folgender Seite heruntergeladen werden: GEVE 4.