Es steht ein neues Update zum Download bereit.

Änderungen mit Update 2.1.188:

Bitte beachten Sie:GEVE 4 und GEVE 4 regional benötigen ein installiertes .NET 3.5 Framework sowie .NET 4.5 Framework oder höher.

Neuerungen:

  • geve|Verteildienst: Unser neuer Serverdienst automatisiert die Weitergabe von Gewerbemeldungen für Sie. Damit müssen keine manuellen Weitergaben aus GEVE 4 heraus mehr getätigt werden.
    Aktuell befinden wir uns bereits in der Pilotierung und erwarten eine kurzfristige Verfügbarkeit. Für weitere Informationen und ein persönliches Angebot wenden Sie sich am besten direkt an vertrieb@edv-ermtraud.de oder 02635/9224-0.

Verbesserungen:

  • Weitergabe von Gewerbemeldungen:
    • Die dynamische Weitergabe der GbR-Gesellschafter wurde für die Maximallänge des Feldes optimiert.
    • Ein Problem bei der Zusammenstellung der noch nicht übermittelten Gewerbemeldungen wurde behoben.
    • Es wurde ein Problem beim Schließen der Weitergabeprüfung (GWA-Prüftool und -Schematron) behoben. Hat man hier die Maske mit dem X geschlossen wurde die Meldung u.U. trotz inhaltlichen Fehlern weitergegeben.
    • Die problematischen Anführungszeichen ‘’ sowie “” (z.B. im Firmennamen oder Tätigkeitstext) werden ab sofort herausgefiltert und durch die allgemeinen Zeichen '' bzw. "" ersetzt.
    • OSCI/DVDV: Klappt der DVDV-Abruf vor der Übermittlung nicht wird der Übermittlungsvorgang abgebrochen. Hier kam es leider in letzter Zeit vermehrt zu Problemen bei der Weitergabe an die Handwerkskammern, da der DVDV-Abruf oftmals von Firewalls blockiert wurde. Sollte Sie hier nach dem Update eine entsprechende Meldung erhalten müssen Sie wahrscheinlich die ab dem 01. März 2019 versandten Meldungen nochmal an die HWK übermitteln.
  • Import von Gewerbemeldungen:
    • Ein Problem beim Verknüpfen von Fällen unter Einsatz eines Oracle-Servers wurde behoben.
    • Ein anderer Hersteller liefert das Feld für den Nebenerwerb unnötig doppelt mit unterschiedlichen Angaben aus. Dies wird nun abgefangen und sobald eine der Angaben auf eine Tätigkeit im Nebenerwerb deutet wird das Feld entsprechend importiert.
  • Gewerbekartei: Die Warnung beim Befristungsdatum der Erlaubnis (Feld 28) erscheint nun, wenn das Datum in der Vergangenheit liegt, statt in der Zukunft.
  • Das DSGVO-Beiblatt wurde der Formularverwaltung hinzugefügt.
  • OGW.Sachsen: Das Szenario A1 (Import von Anträgen) wurde umgesetzt.
  • Oracle-Datenbank: Ein Problem beim Update der Standardwerte von bestimmten Feldern wurde behoben.
  • E-Mail-Versand: Beim Auslesen bestehender Signaturen wird der Zeichensatz beachtet. Hier kam es u.U. bei Umlauten zu Problemen.
  • Wartung: Ein Problem bei der erweiterten Plausibilitätsprüfung wurde behoben.
  • Prostituiertenschutzgesetz: Der Export wurde um Geburtsort/-Datum sowie den Hinweis auf Erstanmeldung erweitert.
  • Infoma-Schnittstelle: Erweiterung der Schnittstelle um separate Kassenzeichennummer und fehlende Informationen.
  • NRW: Es wurde ein Hinweis auf die Gebührenberechnung bei Gewerbemeldungen eingebaut.

Revision 1:

  • Eine Meldung beim Import von Gewerbemeldungen wurde abgefangen. Dieses Problem konnte ignoriert werden und hat sich nicht auf den Import von Gewerbemeldungen selbst ausgewirkt.
  • Ein sehr sporadisch auftretendes Problem "Unbekanntes Element OSEARCH" beim Generieren von xGewerbeanzeige-Dateien wurde behoben.
  • TopCash2: Die Leistungen werden korrekt synchronisiert. Unter Umständen wurden die Leistungen hier mit Fragezeichen statt Buchstaben angezeigt.
  • GZR3: Die Plausibilitäten anhand der Belegart wurden für die elektronische Weitergabe optimiert.

Revision 2:

  • Weitergabe von Gewerbemeldungen: Die Rechtsformerkennung von Stiftungen als persönlich haftendem Gesellschafter wurde verbessert.
  • Import von Gewerbemeldungen: Der Einzelimport von Personen wurde verbessert. Hier konnte es vorkommen, dass eine Person doppelt hinterlegt wird sobald ein bereits übernommener Fall erneut übernommen wird.
  • Erlaubniswesen: Die Anzeige der Gebühren beim Aufruf eines bestehenden Falles wurde korrigiert.
  • Wanderlager: Neue Möglichkeit zum Kopieren von Anzeigen.
  • Word-Anbindung: Der Druck von Formularen die aus mehreren Dateien bestehen wurde verbessert. Hier konnte es z.B. beim Gesellschafterbeiblatt in den Erlaubnissen vorkommen, dass die Daten des Hauptformulars nicht gefüllt wurden.
  • Infoma-Schnittstelle: Es wurden weitere Verbesserungen und Korrekturen vorgenommen.

Revision 3:

  • Import von Gewerbemeldungen:
    • Das Verschieben der importierten Dateien in das Archiv wurde verbessert.
    • Ein Problem bei der Übergabe von Abmeldungen aus GEVE 4-Online wurde behoben.
  • Weitergabe von Gewerbemeldungen:
    • Die Weitergabe von GbR-Partnern, besonders bei hoher Anzahl, wurde verbessert.
    • Der Registergerichtsschlüssel wird nur noch bei passender Eintragung der Registerart herausgesucht und weitergegeben.
  • Bewacherregister: Ein Problem bei der Generierung der Datei zur Erstbefüllung wurde behoben.
  • Gewerbekartei:
    • Ein sporadisches Problem beim Aufruf von Negativauskünften wurde behoben.
    • Ein Problem beim Verbinden von Gewerbemeldungen wurde behoben.
  • Kostenbescheid: Ein Anzeigeproblem der Ergebnistabelle bei zu langen Begründungstexten wurde behoben.

Revision 4:

  • Import von Gewerbemeldungen: Ein Problem beim Zusammenführen von Um-/Abmeldungen beim Sammelimport wurde behoben. Hier konnte es seit Version 2.1.188 vorkommen, dass Um-/Abmeldungen immer der selben Meldung zugeordnet werden. Der Einzelimport von GEVE 4-Online oder den Kammermeldungen von ZPV Gewerbe RLP ist hiervon nicht betroffen.

Revision 5:

  • Import von Gewerbemeldungen:
    • Ein Problem bei der Einzelübernahme von Um-/Abmeldungen wurde behoben. Hier konnte es unter Umständen vorkommen, dass der Inhaber nicht korrekt oder als Gesellschafter angezeigt wird.
    • Der Import des Status von Handwerkskarten und Erlaubnissen wurde korrigiert.
  • ProstSchG:
    • Beim Statistikexport wurde ein Problem durch leere Datumswerte abgefangen.
    • Es wurde ein Problem beim Speichern der neuen Felder für Prostitutionsveranstaltungen und -fahrzeuge in Antrag und Erlaubnis nach § 12 ProstSchG behoben.

Download

Das Update kann auf folgender Seite heruntergeladen werden:GEVE 4.