Es steht ein neues Update zum Download bereit.

 

Einrichtung OSCI-Empfänger

Zur Einrichtung weiterer OSCI-Empfänger nach XGewerbeanzeige folgen Sie bitte unserer Anleitung. Bei Anbindung an eine Verteilplattform (z.B. GEWAN, ZPV Gewerbe RLP, ego-MV) entfällt dies.

 

Änderungen mit Update 2.1.179:

Hinweis: Bitte beachten Sie: GEVE 4 und GEVE 4 regional benötigen ein installiertes .NET Framework 3.5.

Neuerungen:

  • AGS/GKZ: Der Amtliche Gemeindeschlüssel kann in den Stammdaten sowie den Nebendateien für die Gemeinden aus einer Liste ausgewählt werden. Bitte prüfen Sie hier nach dem Update, ob bei Ihnen gültige Werte hinterlegt sind. Bitte beachten Sie, dass bei Gemeindeverbänden (z.B. Verbandsgemeinden und Verwaltungsgemeinschaften) oftmals ein 9-stelliger Schlüssel in den Stammdaten zu nutzen ist. In den Nebendateien kommen immer die 8-stelligen Schlüssel zum Einsatz.
  • Weitergabe von Gewerbemeldungen: Ein neues Startmodul zeigt Ihnen die Anzahl der noch nicht übermittelten Gewerbemeldungen pro Empfänger an. Den Zeitraum können Sie ändern, beim Öffnen werden immer die letzten 3 Monate vorbelegt. Sie können pro Empfänger festlegen, ob dieser im Modul angezeigt/geprüft werden soll. Damit können Sie sicherstellen, dass z.B. interne Papierempfänger hier nicht aufgelistet werden. In den persönlichen Einstellungen können Sie festlegen, ob das Modul beim Start eingeblendet wird.

Verbesserungen:

  • Makler/Finanzanlagenvermittler: Die Formatierung der Namen der Angestellten in der Liste wurde korrigiert.
  • Anzeige vorübergehendes Gaststättengewerbe: Der Zeitraum kann nun bis 24:00 Uhr angegeben werden, da hier 0:00 Uhr teils als verwirrend angesehen wurde.
  • GZR4: Ein Problem beim Start des Moduls wurde behoben, welches auch Folgeprobleme, u.a. beim Drucken, nach sich zog.
  • Weitergabe von Gewerbemeldungen:
    • GEWAN: Bei abgelaufenen Anmeldedaten wird automatisch ein Dialog zur Passwortänderung angeboten.
    • Die Abfrage von noch nicht übermittelten Meldungen aus dem vorherigen Zeitraum vor der Weitergabe wurde verbessert um fehlerhafte Übermittlungen nicht zu beachten.
    • FTP/FTPS: Ein Problem bei der Übergabe von Proxy-Einstellungen wurde behoben.
    • Vor der Weitergabe wird geprüft, ob der in den Stammdaten hinterlegte AGS in der aktuell gültigen Liste vorhanden ist.
  • Gewerbekartei:
    • Auskunft: Der historische Werdegang für Auskünfte wurde komplett überarbeitet, damit keine doppelten oder missverständlichen Einträge mehr angezeigt werden.
    • Plausibilitäten: Es wurde eine Abfrage verbessert, die sicherstellen soll, dass mindestens ein nicht ausgetretener Gesellschafter an einer An- oder Ummeldung beteiligt ist.
    • Plausibilitäten: Beim Speichern wird geprüft, ob der hinterlegte AGS in der aktuell gültigen Liste vorhanden ist.
    • Plausibilitäten: Die Prüfung auf fehlende Nationalitätenkennzeichen im Beiblatt zeigt nun an, bei welcher der Personen dieses fehlt.
    • Die Schaltfläche für automatisches Befüllen der Zahl der geschäftsführenden Gesellschafter bzw. gesetzlichen Vertreter (Feld 10) ist nun auch bei Abmeldungen verfügbar. Beachten Sie bitte, dass bei der Abmeldung getrennte Fälle (z.B. bei GbR) hier nicht beachtet werden.
  • Import von Gewerbemeldungen:
    • Das Löschen der Liste im Importmodul wurde überarbeitet. Der Vorgang wurde beschleunigt und Sie sehen zusätzlich den Fortschritt.
    • Die Geschwindigkeit des Imports von größeren DatML/RAW-Dateien wurde optimiert.
    • Es konnte vorkommen, dass beim Import mehrere Personen als Inhaber auf der ersten Seite hinterlegt wurden. Dies wurde korrigiert. Bestehende Fälle mit diesem Problem (der Fall wird mehrfach in der Suchtabelle angezeigt) können nun in der Gewerbekartei über einfaches Bearbeiten und dann direktes Speichern korrigiert werden.
  • Wiedervorlage: Bei befristeten Erlaubnissen wird automatisch die Anlage einer Wiedervorlage angeboten.
  • Saskia IFR-Schnittstelle:
    • Die Option "Personenkonto als Kassenzeichen verwenden" greift auch bei den Auskünften und Erlaubnissen.
    • Bei der Option "nur Name 3" wird der Firmenname ebenfalls weggeschrieben.
  • Update: Ein Problem beim automatisierten Updateprozess wurde behoben, wodurch u.U. nach dem Update nach dem Serververzeichnis gefragt wurde.

Download

Das Update kann auf folgender Seite heruntergeladen werden: GEVE 4.