Zum Stichtag 1.5.2020 ist der Standard XGewerbeanzeige 2.1 in Kraft getreten. Es sind u.a. nun gemeindegenaue ("AGS-scharfe") Datenübermittlungen vorgeschrieben. Die Änderung betrifft Verbandsgemeinden, Verwaltungsgemeinschaften, Ämter, Samtgemeinden, die für mehrere Gemeinden Gewerbemeldungen annehmen. 

Gewerbemeldungen müssen gemeindegenau (AGS-scharf) übermittelt werden, damit diese seitens der Empfänger ordnungsgemäß eingelesen werden. D.h. der Allgemeine Gemeindeschlüssel (AGS-Schlüssel) des Absenders muss dem der Gemeinde entsprechen, zu der die Gewerbemeldung gehört. Der bislang abweichende Absender wird mit XGA 2.1 nicht mehr unterstützt. 

Details zur aktuellen Spezifikation XGewerbeanzeige finden Sie auf xgewerbeanzeige.de: Direktlink auf die Spezifikation

Zur Umsetzung muss das aktuelle GEVE 4-Update installiert sein, eine Anleitung zur Einrichtung weiterer Kontakte finden Sie im Servicebereich.

Zukünftige Änderungen - auch im Hinblick auf XGewerbeanzeige 2.2 - setzen die MS SQL-Version voraus.