Es steht ein neues Update zum Download bereit.

 

Änderungen mit Update 2.1.203: 

Bitte beachten Sie: GEVE 4 und GEVE 4 regional benötigen das .NET 4 Framework in der Version 4.7.2 oder höher.

Neuerungen:

  • XGewerbeordnung 1.0 (-> Details)
    • Dieses Update enthält den neuen Übermittlungsstandard -> XGewerbeordnung 1.0. Dieser löst zum 01.05.2022 den bisherigen Standard XGewerbeanzeige 2.2 ab. Die Umstellung erfolgt automatisch beim ersten Start zum oder nach dem 1. Mai.
    • Zu diesem Zeitpunkt wird dann auch die neue Meldeart "Berichtigung" freigeschaltet. Diese kann für nicht meldepflichtige Änderungen durch Berichtigung auf Wunsch des Betroffenen oder auf Grundlage eigener Erkenntnisse der Gewerbebehörde genutzt werden.
    • Aufgrund der neuen Berichtigung wurde die Möglichkeit einer Korrekturmeldung eingeschränkt. Diese ist nun nur noch zulässig, wenn eine Meldung von einer Verteilplattform (z.B. GEWAN oder nala) beanstandet wurde.
    • Mit XGewerbeordnung ergeben sich innerhalb des nächsten Jahres noch weitere Änderungen. Ab 01.11.2022 muss jede übermittelnde Stelle mit einem gültigen Zertifikat im DVDV eingetragen sein. Andernfalls ist eine elektronische Übermittlung nicht mehr möglich. Eine entsprechende Anleitung sollte Ihnen, von Seiten des Landes oder Kreises, in den letzten Monaten bereits zugekommen sein. Falls nicht oder unbekannt: GEVE 4-Handbuch, Version vom 19.4.2022, Seite 175ff. (Aufruf über das Hilfemenü)
    • Weiterhin muss ab dem 01.05.2023 jede Gewerbebehörde über ein OSCI-Postfach zum Empfang von Nachrichten verfügen. Ab diesem Zeitpunkt ist die Übermittlung von An- und Abmeldungen bei Betriebsverlegung zum neuen bzw. vorherigen Meldebezirk geplant. Den Abruf des Postfachs werden wir mit unserem -> geve|Verteildienst unterstützen.  
  • DokuFis-Schnittstelle: GEVE 4 unterstützt mit diesem Update eine neue -> Schnittstelle für Dokumentenmanagementsysteme (DMS) nach dem DokuFis-Standard des DATABUND. Dieser baut auf dem allgemeinen CMIS-Standard auf und ermöglicht die Anbindung an diverse DMS-Systeme. 

Verbesserungen:

  • Import von Gewerbemeldungen:
    • Ein potentielles Problem beim Import von großen Datenbeständen wurde behoben. Hier konnte es unter bestimmten Umständen vorkommen, dass der persönlich haftende Gesellschafter eines Betriebs zusätzlich bei dem im Import folgenden Fall angezeigt wurde.
    • Bei der gleichzeitigen Übergabe mehrerer Meldungen an die Gewerbekartei wurde ein Problem behoben. Hier wurde die vertretungsberechtigte Person fälschlicherweise als Inhaber übernommen, wenn kein Inhaber angegeben war.
    • Ein sporadisch auftretendes Problem beim Import von OSCI-Meldungen wurde behoben. Hier konnte es vorkommen, dass nach dem Import bestimmte Module nicht mehr aufrufbar waren.
    • GEVE 4-Online: Ein Problem bei der Übergabe von angehängten Dokumenten bei einer Abmeldung wurde behoben.
  • Weitergabe von Gewerbemeldungen: Ein sporadisch auftretendes Problem beim Abruf von Daten aus dem DVDV bei der Einrichtung eines Empfängers wurde behoben.
  • Gaststätten: Ein Problem beim Bearbeiten von vorläufigen Erlaubnissen wurde behoben. Hier konnten die neuen Felder nicht bearbeitet werden, wenn der Fall bereits vor dem letzten Update bestand.
  • Prostituiertenschutzgesetz (-> ProstSchG):
    • Der Export für das Finanzamt wurde aktualisiert.
    • Die Anlage von Wiedervorlagen anhand des Alters wurde korrigiert.
  • OK.EWO-Schnittstelle: Es wurde ein Problem bei der Übergabe der Personendaten an die Suchmaske behoben.
  • CC DMS-Schnittstelle: Ein potentielles Problem beim Hinzufügen von Dateien wurde behoben.

Revision 1:

  • Gewerbekartei:
    • Die Meldegründe für Berichtigungen wurden korrigiert.
    • Die Plausibilitäten für die Angabe eines Unfallversicherungsträgers bei Berichtigungen wurden korrigiert.
  • Weitergabe von Gewerbemeldungen:
    • Die Weitergabe von Handwerkskarten wurde korrigiert. Hier gab es Probleme bei der Zuordnung des Schlüssels der Handwerkskammer.
    • Weitergaben an Arbeitsschutz, Eichamt, Immissionsschutz, Registergericht und Zollverwaltung wurden korrigiert. Zum Teil wurde hier die falsche Nachrichtenart übermittelt und dadurch vom Schematron abgewiesen.
  • Import von Gewerbemeldungen: Es wurde ein Problem bei der Kennzeichnung von Schwerpunkttätigkeiten behoben.
  • Prostituiertenschutzgesetz (-> ProstSchG):
    • Ein Problem beim Druck von Anmeldebescheinigungen mit zu vielen Orten der Tätigkeit wurde abgefangen.
    • Ein weiteres Problem beim Speichern von Tätigkeitsorten wurde behoben. Hier konnte es vorkommen, dass nicht alle Orte gespeichert werden.
  • OK.EWO-Schnittstelle: Ein Fehler bei der Suche mit Geburtsdatum wurde behoben.

Revision 2:

  • XGewerbeordnung: Es wurden Fehler beim Update des Schlüsselverzeichnisses sowie der DVDV-Empfängerkennungen der Handwerkskammern behoben.
  • Gewerbekartei: Es wurde ein sehr sporadisch auftretendes Problem beim Ummelden/Berichtigen eines Gewerbefalls behoben.
  • Import von Gewerbemeldungen:
    • Die Nachrichtenart ext.gewerbemeldung.0400 von Antragsplattformen kann nun korrekt eingelesen werden.
    • Der Import des Geschlechts aus XGewerbeanzeige-Nachrichten wurde korrigiert.
    • GEVE 4-Online: Probleme beim Abruf der Dateien wurden abgefangen.
  • Weitergabe von Gewerbemeldungen: Ein Problem bei der Weitergabe von Handwerkskarten wurde behoben.
  • TopCash2-Schnittstelle: Beim Abgleich der Leistungen wurde ein Problem behoben. Leistungen, deren Posten einen Wert von 0 Euro und nur eine Summe haben, werden nun korrekt abgeglichen und weitergegeben.

Revision 3:

  • Weitergabe von Gewerbemeldungen:
    • Ein Problem bei der Weitergabe von Telefonnummern nach DIN 5008 wurde behoben. Bitte kontrollieren Sie dennoch die Telefon-/Faxnummer in den Stammdaten. Das Schema muss hier "Vorwahl Rufnummer" oder "Vorwahl Rufnummer-Durchwahl" entsprechen (z.B. "02635 92240" oder "+49 2635 9224-27").
    • Die unvollständige Umstellung der Weitergabe an die Handwerkskammern wurde korrigiert.
    • Es wurde ein Problem bei der Weitergabe von GbR behoben.
    • Bei der Weitergabe von AGs konnte es zu Problemen kommen, wenn die vertretungsberechtigte Person ebenfalls als Gesellschafter angegeben wurde. Dies wurde behoben. Beachten Sie jedoch bitte, dass bei AGs nur die Angabe der vertretungsberechtigten Person erfolgen sollte. Die Erfassung des Vorstands im Gesellschafterbeiblatt ist normalerweise nicht vorgesehen.
    • Ein Übermittlungsproblem aufgrund fehlender Angabe des Nationalitätenkennzeichens bei historischen Altfällen wurde behoben.
    • geve|Verteildienst: Ein Problem bei der Synchronisation des Schlüsselverzeichnisses für Rechtsformen wurde behoben.
  • Import von Gewerbemeldungen: Der Import von Ummeldegründen aus Nachrichten nach XGewerbeordnung wurde korrigiert.
  • Gewerbekartei: Bei Berichtigungen von Anmeldungen wird das Datum des Beginns nicht mehr mit dem Datum der Berichtigung überschrieben.
  • Kostenbescheid: Beim Start des Moduls werden nur noch die Kostenbescheide der letzten 14 Tage geladen. Hier erreichten uns in letzter Zeit Meldungen über längere Ladezeiten bei Datenhaltung unter ORACLE.

Revision 4:

  • Weitergabe von Gewerbemeldungen:
    • Ein weiteres Problem bei der Weitergabe von Telefonnummern nach DIN 5008 wurde behoben.
    • Die Weitergabe von GbR-Namen wurde korrigiert.
    • Die Schematron-Prüfdateien für XGewerbeordnung wurden aktualisiert.
  • Import von Gewerbemeldungen: Ein Problem der Schematronprüfung wurde abgefangen. Hier konnte es durch unerwartete Anführungszeichen in der zu prüfenden Datei zu Problemen kommen.
  • Die Erfassung von Telefonnummern wurde verbessert. Hier war es nicht möglich die Landeskennzahl (z.B. +49) zu erfassen.

Revision 5:

  • Gewerbekartei:
    • Die neue Abmeldeursache "Abmeldung zum Zweck der Rücknahme einer irrtümlich bzw. fehlerhaft abgegebenen Anmeldung" wurde ergänzt.
    • Neue Ausdrucke für Berichtigungen wurden hinzugefügt.
  • Weitergabe von Gewerbemeldungen:
    • Ein Problem bei der Weitergabe von langen Handwerkskammernamen wurde behoben.
    • Es wurde ein Problem beim Abruf der Empfängerdaten aus dem DVDV vor dem Versand an Handwerkskammern behoben.
    • Mehrere Probleme bei der Weitergabe von unterschiedlichen Schreibweisen der Telefonnummer in den Stammdaten wurden behoben.
    • Die Weitergabe der Landeskennung von Anschriften, sowie der Leserkennung, wurde verbessert.
    • Ein Problem bei der Weitergabe von Aufenthaltstiteln wurde behoben.
    • Der neue Meldegrund "Wechsel des Gewerbebetriebs bzw. seiner Rechtsform" für Ummeldungen und Berichtigungen wird nun korrekt weitergegeben.
    • GEWAN: Der Abruf von Beanstandungen wurde korrigiert.
    • GEWAN: Die Übermittlung des Austrittsdatums bei Abmeldungen von Personengesellschaften wurde korrigiert.
  • Import von Gewerbemeldungen: Ein Problem bei der Schematronprüfung von Dateien mit großen Kopfdaten wurde behoben.
  • Kostenbescheid: Ein Problem bei der Suche nach Datumswerten wurde korrigiert. Dadurch wurden beim Start des Moduls nicht alle Meldungen der letzten 14 Tage angezeigt, sondern nur die Meldungen von vor 14 Tagen.
  • Wanderlager: Beim Kopieren einer Anzeige wird das Erfassungsdatum geleert. Außerdem können das Erfassungsdatum und ein Aktenzeichen erfasst werden.
  • WSP.NRW: Der Abruf von Dateien aus dem Wirtschafts-Service-Portal.NRW klappt nun wieder. Leider hatte sich hier unangekündigt das Namensschema der Dateien geändert.

Download

Das Update kann auf folgender Seite heruntergeladen werden: GEVE 4 - Service.

 

 Workshop, Schulung, Seminare online

Individuelle Unterstützung: -> Systemberatung, Consulting, Schulungen, Seminare vor Ort und online, Formularanpassungen etc..

 

optional: Cloud-Services / Hosting / Rechenzentrumsbetrieb für GEVE 4 (und geve|5)

Unsere Helpline bietet auch mit der Standard-Installation umfassende Unterstützung. Optional bieten wir darüber hinaus erweiterte Leistungen an:  GEVE-Cloud-Services.

a) betreute Installation: Das Verfahren läuft auf Ihrem Server. Wir kümmern uns das Einspielen von Updates, Formularanpassungen u.ä. technische Arbeiten. Anwender im Gewerbeamt erhalten erweiterte Unterstützung, beispielsweise im Hinblick auf die Erfassung von Gewerbemeldungen, spezielle Suche, Auswertungen und dergleichen.

b) Hostingbetrieb / Rechenzentrumsbetrieb: zusätzlich zu a) Auslagerung von GEVE von Ihrem eigenen Server in ein sicheres deutsches Rechenzentrum (DSGVO-konform) mit deutschem Serverbetreiber.

-> Details hier.

 

geve|5 - die neue Generation Gewerbewesen

Die Entwicklung unserer neuen Generation GEVE-Gewerbeverwaltung hat große Fortschritte gemacht. Schauen Sie mal rein. Die Online-Präsentation ist kostenlos.

-> Preview hier.

 

 

     
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Folgende Cookies erlauben:
Technisch notwendig
Statistik